Steirischer Apfelstrudel

Dazu einen guten Steirischen Wein>>>z.B. www.lerchl.at
ZUTATEN
Teig 1/4 kg glattes Mehl 1/8 l lauwarmes Wasser 1 kleines Ei 25 g ÷l Prise Salz

Zutaten f¸r die F¸lle
700 g s”uerliche Ÿpfel (gesch”lt und grob geschnitten 70 g bis 100 g Zucker 30 g Rosinen (eventuell in Rum einweichen) Zimt und etwas grob gehackte Waln¸sse 70 g Br–sel mit Butter kurz anr–sten fl¸ssige Butter zum Bestreichen des Strudels
 
ZUBEREITUNG
Zubereitung des Teiges
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, mit ÷l einpinseln und in Klarsichtfolie am besten ¸ber Nacht rasten lassen (K¸hlschrank) Teig rechtzeitig aus dem K¸hlschrank nehmen. Nicht mehr kneten! Denn dadurch lieþe sich der Teig nicht ausrollen, bzw. ausziehen. Er m¸þte nach dem Kneten wiederum mindestens 1 Stunde zum Entspannen rasten. Auf einem freistehenden Tisch (mit bemehltem Tuch) ausrollen und mit dem Handr¸cken ¸ber den Tischrand ausziehen (Achtung! Ringe und Uhr vorher ablegen).

Zubereitung der F¸lle
Ÿpfel mit Zucker und Rosinen vermischen, ca. 1/2 Stunde marinieren und and¸nsten, etwas abk¸hlen lassen. Strudelteig wie oben beschrieben auf dem Tisch ausziehen. Teig mit Butter bestreichen, mit ger–steten Br–seln auf 1/3 der Teigfl”che bestreuen und darauf die Apfelf¸lle verteilen, mit Hilfe des Tuches einrollen. Auf gefettetes Blech geben und mit etwas Butter einpinseln. Im Rohr bei 220 Grad ca. 20 Minuten goldgelb backen, etwas abk¸hlen lassen und mit Staubzucker bestreuen. Am bestenlauwarm, eventuell mit Apfelmus, anrichten.

TIPP
F¸r Weintrauben- oder Beerenstrudel den Strudelteig mit 1 bis 2 halbsteif geschlagene Eiweiþen (mit Zucker und N¸ssen oder Br–seln vermischen) zur H”lfte bestreichen, und die Beeren oder entkernte Weintrauben darauf verteilen. Das Eiweiþ verhindert den Saftaustritt, dadurch bleiben die Beeren ganz und saftig und der Strudelteig knusprig.
 
Auch Sie können Rezepte einsenden.
 
>>> info@schleissheimforum.de
Betreff: Rezepte!